Inkontinenzarten

Abhängig von der Art, der Intensität, sowie den Ursachen für die Blasenschwäche werden verschiedene Klassifikationssysteme verwendet. Die am meisten verbreitete Gliederung wurde durch den Ausschuss für Standardisierung der internationalen Organisation ICS (International Continence Society) ausgearbeitet. Es ist eine formale Aufteilung, die auch die Unfähigkeit den Stuhl zu halten umfasst. Deswegen wird das Problem umfassend mit der Bezeichnung “Inkontinenz” beschrieben.

Harninkontinenz

Belastungsinkontinenz

Belastungs- oder Stressinkontinenz ist in erster Linie mit der Schwächung der Beckenbodenmuskulatur verbunden und bezeichnet den unkontrollierbaren Harnabgang bei körperlicher Belastung zum Beispiel beim Niesen, Husten oder Lachen. Diese Form ist mit zunehmendem Druck im Bauchraum und geschwächter Funktion der Beckenbodenmuskulatur verbunden. Diese Inkontinenzart kommt häufig bei Frauen vor. Bei Männern wird sie manchmal nach der Resektion der Prostata festgestellt.

Dranginkontinenz

Diese Form ist auf eine Überaktivität der Blase zurückzuführen. Der Betroffene spürt plötzlich einen starken Harndrang. Der Drang ist schon bei kleinen Harnmengen in der Harnblase zu spüren, die Muskeln der Blase ziehen sich zusammen und der Urin wird unfreiwillig ausgeschieden.

Reflexinkontinenz

Diese Form der Inkontinenz ist mit Störungen des Nervensystems verbunden. Sie tritt bei Menschen mit Nervenschädigungen auf. Der Betroffene spürt keinerlei Harndrang, die Blase entleert sich automatisch, aber oft nur unvollständig.

Überlaufinkontinenz

Unkontrollierter Harnabgang verursacht durch eine ständig überfüllte Harnblase, z.B. infolge von Abflussbehinderung.

Stuhlinkontinenz

Die Unfähigkeit den Stuhlabgang zurückzuhalten. Kann bei geschwächten Afterschließmuskeln, Beschädigung von Nervenzellen oder Muskeln, chronischer Verstopfung oder Durchfall auftreten.

Drang-Stuhlinkontinenz

Der Betroffene empfindet den Drang, er ist jedoch nicht in der Lage so lange auszuhalten, um die Toilette rechtzeitig aufzusuchen – oftmals ist dieses die Folge von Abschwächung des Afterschließmuskels.

Passive Stuhlinkontinenz

Der Stuhl wird ausgeschieden ohne früheres Dranggefühl. Zu den meisten Ursachen gehören: Nervenstörung, Muskelabschwächung bzw. chronische Stuhlverstopfungen.

Cookie – Einstellungen

Diese Seite nutzt Cookies, die technisch notwendig sind und zur Erhöhung der Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit beitragen sowie zu statistischen und Marketingzwecken. Sie können entscheiden, welche Arten von Cookies Sie zulassen möchten. Aktivieren Sie dafür die Checkboxen neben den entsprechenden Cookie-Arten und bestätigen Sie Ihre Auswahl über den Button ‚Auswahl speichern“. Nähere Informationen zu den Cookies erhalten Sie, wenn Sie auf den Button „Details“ klicken und in unseren Datenschutzhinweisen. Die Einstellungen können Sie auch jederzeit direkt in Ihrem Browser ändern. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen oder geändert werden.

Diese Webseite verwendet Cookies.

Über den Internetservice TZMO werden Informationen mit Hilfe von so genannten "Cookies" gesammelt. Es sind kleine Dateien, welche Informationen über Präferenzen der Benutzer beinhalten. Sie können vom Benutzer jederzeit gelöscht werden oder der Benutzer kann deren Entstehung durch Verwendung entsprechender, in jedem Internetbrowser eingebauter Mechanismen blockieren.

Die Cookie-Dateien werden für folgende Zwecke verwendet:

a) Technisch notwendige Cookies – sind für den Betrieb der Website und deren Funktionen erforderlich. Anpassung der Inhalte unserer Webseite an die Präferenzen des Benutzers sowie Optimierung der Nutzung von Internetseiten;
b) Statistik-Cookies – zur Erstellung von Statistiken, mittels welcher die Nutzung der Webseite durch die Benutzer besser verstanden werden kann; dies ermöglicht die Verbesserung derer Struktur und Inhalte;
c) Marketing-Cookies – helfen uns dabei den Erfolg der Website zu messen, das Nutzerverhalten zu analysieren sowie unsere Ziele zu verfolgen.

Auf unserer Webseite werden folgende Arten der Cookie-Dateien verwendet: a) Sitzungs-Cookies ("session cookies") und permanente Cookies ("persistent cookies"). Die Sitzungs-Cookies sind temporäre Dateien, welche auf dem Endgerät des Benutzers bis zum Ausloggen, dem Verlassen der Internetseite oder bis zum Ausschalten der Software (des Internetbrowsers) aufbewahrt werden. b) Permanente Cookie-Dateien werden auf dem Endgerät des Benutzers inner-halb des in den Einstellungen der Cookie-Dateien festgelegten Zeitraums oder bis zu deren Entfernung durch den Benutzer aufbewahrt.

Name Funktion Domain Speicherdauer
jstree_open technisch notwendig seni.de Browsersitzung
paneTree technisch notwendig seni.de Browsersitzung
jstree_load technisch notwendig seni.de Browsersitzung
jstree_select technisch notwendig seni.de Browsersitzung
cookiesShow technisch notwendig — Anzeigen des Cookie-Banners seni.de ~12 Monate
fr Cookie von Facebook Pixel .facebook.com ~ 3 Monate
Cookie von Facebook Pixel www.facebook.com Browsersitzung
wd Cookie von Facebook Pixel .facebook.com ~6 Tage
_fbp Cookie von Facebook Pixel .seni.de ~2.5 Monate
sb Cookie von Facebook Pixel .facebook.com ~16 Monate
_fbp Cookie von Facebook Pixel .senilady.de ~3 Monate
datr Cookie von Facebook Pixel .facebook.com ~3,5 Monate
_ga Cookie von Google Analytics/Google Tag Manager .senilady.de ~24 Monate
CONSENT Cookie von Google Analytics/Google Tag Manager .gstatic.com bis 2038-01-01
_gid Cookie von Google Analytics/Google Tag Manager .senilady.de ~24 Stunden
_gat_gtag_UA_98282133_1 Cookie von Google Analytics/Google Tag Manager .senilady.de ~1 Minute
_ga Cookie von Google Analytics/Google Tag Manager .seni.de ~23 Monate

Die Benutzer unserer Webseite können jederzeit Ihre getroffene Entscheidung zu den Cookie-Dateien ändern – Sie können die Cookies deaktivieren und Ihre Einwilligung widerrufen oder Ihre nachträglich erteilen. Die detaillierten Informationen über die Möglichkeiten und Methoden der Verwendung von Cookie-Dateien sind im Hauptmenü Ihres Internetbrowsers – Registerkarte "Hilfe" - enthalten.

Der Betreiber unserer Webseite informiert, dass die Einschränkungen bei der Verwendung von Cookies zur Einschränkung bei der Nutzung von Funktionen, welche auf der Webseite angeboten werden, führen können.

Auswahl speichern Alle auswählen