15.11.2017

Gezieltes Blasentraining lindert Beschwerden

Menschen mit einer überaktiven Blase oder Dranginkontinenz leiden oftmals unter einem starken, nicht zu unterdrückenden Harndrang sowie häufigen Toilettengängen. Viele Betroffene trauen sich nur noch selten aus dem Haus, aus Angst, es nicht rechtzeitig zur Toilette zu schaffen. Dabei gibt es eine einfache und zugleich wirksame Methode, die Symptome der Blasenfunktionsstörung zu lindern.

Zu den gängigen Behandlungsmethoden bei Blasenschwäche gehört neben dem Beckenbodentraining auch das Blasentraining (ebenfalls als Toilettentraining bekannt). Hierbei sollen Betroffene durch gezieltes Training das Gefühl für ihre Blase wiedererlangen und so den Harndrang besser kontrollieren lernen.

Ein sogenanntes Miktionstagebuch, in dem die aufgenommene Trink- sowie die abgegebene Harnmenge über mehrere Tage dokumentiert wird, dient als Grundlage des Blasentrainings. Zudem ist es hilfreich, Angaben zu Essgewohnheiten sowie Medikamenteneinnahme zu vermerken. Das Miktionstagebuch gibt Aufschluss über das Trinkverhalten sowie die Häufigkeit der Toilettengänge und des ungewollten Harnabgangs.

Nach der Analyse des Miktionstagebuchs erhält der Betroffene einen Toilettenplan. Dieser beinhaltet festgelegte Zeitintervalle, in denen die Toilettenbesuche erfolgen sollen. Es wird versucht, den Harndrang zu unterdrücken und so die Abstände zwischen den einzelnen Toilettengängen langsam zu erhöhen. Die Übung unterstützt die Blase dabei, sich an einen Rhythmus und allmählich wieder an größere Füllmengen zu gewöhnen, sodass der Harndrang später einsetzt.

Häufige und vorbeugende Toilettenbesuche sollen durch den festgelegten Zeitplan vermieden werden, da diese die Symptome der Blasenschwäche verstärken können. Wird die Blase zu häufig entleert, wird sie darauf trainiert, schon bei geringer Füllmenge Harndrang zu melden. Für zusätzliche Sicherheit während des Blasentrainings können aufsaugende Hilfsmittel verwendet werden. Diskrete Einmalhosen wie die Seni Active eigenen sich besonders gut für das Training, da sie wie gewöhnliche Unterwäsche getragen werden können.

Grundsätzlich ist es ratsam, das Blasentraining nach Absprache mit einem Arzt durchzuführen, damit keine falschen Verhaltensweisen antrainiert werden. Zudem ist das Training nicht bei allen Formen von Blasenschwäche anwendbar und z. B. für Betroffene von Überlaufinkontinenz nicht geeignet.

Körperpflege bei Bettlägerigen

Körperpflege bei Bettlägerigen

Bevor Sie mit dem Waschen des Kranken anfangen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle nötigen Produkte zur Hand haben.

Weiter
Komfort der Pflege

Komfort der Pflege

Bei der Pflege, besonders wenn der Gepflegte bettlägerig ist, verbrauchen Sie viel Energie.

Weiter

Eine große Auswahl an aufsaugenden Inkontinenzprodukten für Personen, die Wert auf sicheren Schutz legen.

Produkte entdecken

Produktauswahl

Die richtige Produktauswahl bedeutet sowohl mehr Komfort für den Betroffenen und ein minimiertes Dekubitusrisiko als auch weniger Arbeit für die Pflegenden. Hier finden Sie das passende Produkt.

Produktauswahl

Größe wählen

Die Wahl des passenden Produktes ist entscheidend. Deshalb haben wir einen einfachen Ratgeber für Sie erstellt.

Größe wählen

Cookie – Einstellungen

Diese Seite nutzt Cookies, die technisch notwendig sind und zur Erhöhung der Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit beitragen sowie zu statistischen und Marketingzwecken. Sie können entscheiden, welche Arten von Cookies Sie zulassen möchten.Aktivieren Sie dafür die Checkboxen neben den entsprechenden Cookie-Arten und bestätigen Sie Ihre Auswahl über den Button ‚Auswahl speichern“. Nähere Informationen zu den Cookies erhalten Sie, wenn Sie auf den Button „Details“ klicken und in unseren Datenschutzhinweisen. Die Einstellungen können Sie auch jederzeit direkt in Ihrem Browser ändern. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen oder geändert werden.

Alle auswählen
Einstellungen

Diese Webseite verwendet Cookies.

Über den Internetservice TZMO werden Informationen mit Hilfe von so genannten "Cookies" gesammelt. Es sind kleine Dateien, welche Informationen über Präferenzen der Benutzer beinhalten. Sie können vom Benutzer jederzeit gelöscht werden oder der Benutzer kann deren Entstehung durch Verwendung entsprechender, in jedem Internetbrowser eingebauter Mechanismen blockieren.

Die Cookie-Dateien werden für folgende Zwecke verwendet:

a) Technisch notwendige Cookies – sind für den Betrieb der Website und deren Funktionen erforderlich. Anpassung der Inhalte unserer Webseite an die Präferenzen des Benutzers sowie Optimierung der Nutzung von Internetseiten;
b) Statistik-Cookies – zur Erstellung von Statistiken, mittels welcher die Nutzung der Webseite durch die Benutzer besser verstanden werden kann; dies ermöglicht die Verbesserung derer Struktur und Inhalte;
c) Marketing-Cookies – helfen uns dabei den Erfolg der Website zu messen, das Nutzerverhalten zu analysieren sowie unsere Ziele zu verfolgen.

Auf unserer Webseite werden folgende Arten der Cookie-Dateien verwendet: a) Sitzungs-Cookies ("session cookies") und permanente Cookies ("persistent cookies"). Die Sitzungs-Cookies sind temporäre Dateien, welche auf dem Endgerät des Benutzers bis zum Ausloggen, dem Verlassen der Internetseite oder bis zum Ausschalten der Software (des Internetbrowsers) aufbewahrt werden. b) Permanente Cookie-Dateien werden auf dem Endgerät des Benutzers inner-halb des in den Einstellungen der Cookie-Dateien festgelegten Zeitraums oder bis zu deren Entfernung durch den Benutzer aufbewahrt.

Name Funktion Domain Speicherdauer
jstree_open technisch notwendig seni.de Browsersitzung
paneTree technisch notwendig seni.de Browsersitzung
jstree_load technisch notwendig seni.de Browsersitzung
jstree_select technisch notwendig seni.de Browsersitzung
cookiesShow technisch notwendig — Anzeigen des Cookie-Banners seni.de ~12 Monate
fr Cookie von Facebook Pixel .facebook.com ~ 3 Monate
Cookie von Facebook Pixel www.facebook.com Browsersitzung
wd Cookie von Facebook Pixel .facebook.com ~6 Tage
_fbp Cookie von Facebook Pixel .seni.de ~2.5 Monate
sb Cookie von Facebook Pixel .facebook.com ~16 Monate
_fbp Cookie von Facebook Pixel .senilady.de ~3 Monate
datr Cookie von Facebook Pixel .facebook.com ~3,5 Monate
_ga Cookie von Google Analytics/Google Tag Manager .senilady.de ~24 Monate
CONSENT Cookie von Google Analytics/Google Tag Manager .gstatic.com bis 2038-01-01
_gid Cookie von Google Analytics/Google Tag Manager .senilady.de ~24 Stunden
_gat_gtag_UA_98282133_1 Cookie von Google Analytics/Google Tag Manager .senilady.de ~1 Minute
_ga Cookie von Google Analytics/Google Tag Manager .seni.de ~23 Monate

Die Benutzer unserer Webseite können jederzeit Ihre getroffene Entscheidung zu den Cookie-Dateien ändern – Sie können die Cookies deaktivieren und Ihre Einwilligung widerrufen oder Ihre nachträglich erteilen. Die detaillierten Informationen über die Möglichkeiten und Methoden der Verwendung von Cookie-Dateien sind im Hauptmenü Ihres Internetbrowsers – Registerkarte "Hilfe" - enthalten.

Der Betreiber unserer Webseite informiert, dass die Einschränkungen bei der Verwendung von Cookies zur Einschränkung bei der Nutzung von Funktionen, welche auf der Webseite angeboten werden, führen können.